Vorträge aus dem Projekt

2007

  • 03.02.2007
    Ilkilic I: Palliativmedizinische Aspekte in der Onkologie, Betreuung muslimischer Patienten, Helios Schlossberg Oberstaufen, Oberstaufen (D).
  • 07.02.2007
    Ilkilic I: Umgang mit muslimischen Patienten in der psychosomatischen Medizin, Uniklinikum Mainz, Klinik für Psychosomatische Medizin, Mainz (D).
  • 28.02.2007
    Ilkilic I: Muslimische Patienten im Krankenhaus, St. Franziska-Stift, Universität Trier, Bad Kreuznach (D).
  • 16.04.2007
    Ilkilic I: On medical ethical problems with Muslim Patients, Meeting in Clinical Pastoral Care, Harvard Divinity School and University of Frankfurt, Frankfurt (D).
  • 12.04.2007
    Ilkilic I: Bioethik in den Weltreigionen. Aus islamischer Sicht. Katholische Akademie Trier, Trier (D).
  • 18.04.2007
    Ilkilic I: Umgang mit Tod und Sterben muslimischer Patienten im Krankenhaus, Symposium, Stiftungsklinikum Mittelrhein, Koblenz (D).
  • 27.04.2007
    Ilkilic I: Wann endet das menschliche Leben? Das muslimische Todesverständnis und seine medizinethischen Implikationen in einer wertpluralen Gesellschaft, Philosophisches Seminar, Arbeitsgruppe BIOS, Universität Mainz, Mainz (D)
  • 28.04.2007
    Ilkilic I: Bioethische Fragen in einer wertpluralen Gesellschaft und Bedarf an interkulturellem bzw. interreligiösem Dialog, Internationale Tagung: Geistiges Erbe des Islams, Universität Frankfurt, Frankfurt a.M.
  • 08.06.2007
    Ilkilic I: Krankheit, Sterben und Tod im Islam, 31. Evangelischer Kirchentag, Köln (D)
  • 08.06.2007
    Ilkilic I: Patientenverfügungen in der pluralen Gesellschaft: Wie viel will und darf ich bestimmten? Muslimischer Perspektive, Podiumsdiskussion, 31. Evangelischer Kirchentag, Köln (D)
  • 30.06.2007
    Ilkilic I: Cultural and ethical aspects of genetic exceptionalism, Internationale Tagung: remaking the Future of Health, In search for Individual and Public Health in the Age of Genomics, Universität Mainz, Main (D)
  • 04.07.2007
    Ilkilic I: Andere Kulturen – andere Entscheidungen? Ein interkultureller Vergleich, Studium Generale: Wie Entscheidungen fallen – im Bereich der Medizin und des Gesundheitswesens, Universität Tübingen, Tübingen (D)

2006

  • 24.01.2006
    Ilkilic I: Migranten im Krankenhaus, Uniklinik Magdeburg, Magdeburg (D)
  • 18.02.2006
    Ilkilic I: Das muslimische Krankheits- und Gesundheitsverständnis und ihre medizinethischen Implikationen in einer wertpluralen Gesellschaft, Evangelisches Krankenhaus Düsseldorf, Düsseldorf (D) 18.02.2006
    Takim A: „Wir gehören Gott, und zu Ihm kehren wir zurück“ (Sure 2,156). Krankheit als Zeichen der Prüfung Gottes und die Heimkehr der Seele zum Schöpfer, im Rahmen der Tagung „Mit Leib und Seele: Über das Verständnis von Krankheit, Sterben und Tod in Islam und Christentum“. Evangelische Stadtakademie Düsseldorf in Zusammenarbeit mit dem Evangelischen Krankenhaus Düsseldorf (D).
  • 22.02.2006
    Takim A: „Sterben, Tod und Trauer im Islam“, im Rahmen des Kurses „Klinische Seelsorge und Spiritualität in Palliative Care“. Institut für Theologische und Pastorale Fortbildung, Freising (D).
  • 07.03.2006
    Takim A: „Gesundheitsverständnis in der islamischen Tradition“, im Rahmen des Workshops „Gesundheitsförderung in Migrantenbetrieben“. Westdeutscher Handwerkskammertag (WHKT), Düsseldorf (D).
  • 26.03.2006
    Takim A: Was sollen Ärzte im Umgang mit Migranten als Patienten beachten? 27. Deutscher Krebskongress 2006, Berlin (D).

Nützliche Links
Institutionen
E-Health für Muslime
FAQ
Was ist nach dem Tod eines Muslims wichtig?
Müssen kranke Muslime im Ramadan fasten?
mehr...
Glossar

A, B, C, D, E, F, G, H, I, J, K, L, M, N, O, P, Q, R, S, T, U, V, W-Y, Z

Fallbeispiele

Fallbeispiele zeigen den Praxisbezug auf

Durchführung und Förderung
Universitšt Mainz
Bundesministerium für Forschung und Bildung
Empfohlener Link

Das Wissensportal zum Thema Genetik und Gesundheit: genetik-gesundheit.de